Ältere Frau und Pflegerin Kind inhaliert Kind und Pflegerin Zuwendung in der Pflege

Auf den Arbeitgeber kommt es an

istock_000021003294_medium

Pflegefachkräfte zur Erweiterung unserer Teams gesucht!

  • Welche Interessen und Aufgabengebiete sind Ihnen wichtig?
  • Werden die von Ihnen erbrachten Leistungen anerkannt und gerecht vergütet?
  • Möchten Sie sich einfach neu orientieren?

Wir möchten gerne auf Ihre Ziele eingehen, Sie fördern und Ihnen auf Ihren Wunsch hin unterschiedlich anspruchsvolle Bereiche anbieten.
Bei uns sollen Sie wieder den Wert Ihres Berufes erleben. Wir versuchen Ihre berufliche Situation bestmöglich Ihrem persönlichen Lebensrhythmus anzupassen.
Dadurch erreichen wir für unsere Mitarbeiter/innen ein angenehmes Betriebsklima.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Das erwartet Sie in der 1 zu 1 Pflege

Typische Einsätze in der ambulanten Intensivpflege sind:

Kleinkindbetreuung in der Häuslichkeit oder in der Kindertagesstätte bzw. im Kindergarten, Begleitung von Kindern und Jugendlichen während und nach der Schulzeit, Versorgung von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen bis zu 24 Stunden in deren Häuslichkeit.

Immer mehr Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen werden zu Hause durch eine 1 zu 1 Pflege betreut. Allerdings ist dieser spezielle Bereich noch nicht bei allen examinierten Pflegefachkräften bekannt. Im Rahmen der Ausbildung wird normalerweise nur der Einsatz in der ambulanten punktuellen Versorgung von Patienten durchgeführt.

Die Besonderheit für Sie in der ambulanten 1 zu 1 Pflege ist Ihre Einsatzzeit. Je nach Erkrankung, Genehmigung der Krankenkasse und Ihrem Deputat findet in der Regel Ihr gesamter Dienst bei einem Patienten statt. Somit können Sie auf die individuellen Bedürfnisse in der dazu notwendigen Zeit eingehen. Ihr Einsatz kann entweder einige Stunden oder bis zu 24 Stunden in einem Dreischichtsystem mit Früh-/ Spät-/ Nachtdiensten erfolgen. Hier sind Sie in einem Pflegeteam für den jeweiligen Patienten zuständig. Dadurch können Sie sich auch über die Situation vor Ort mit Kollegen/innen austauschen.