fbpx

Sei von Anfang an dabei: Karriere im zukunftweisenden Intensivpflegezentrum Casa Vita Residenz Denzlingen

Außerklinische Intensivpflege im Team!

Es erwartet Sie ein modernes Umfeld und eine tolle Arbeitsatmosphäre. Ein Pflegezentrum, das sich wie ein Zuhause anfühlt – einzigartig in der Region.

  • Abgeschlossene 3-jährige Pflegeausbildung mit Examen
    – Altenpfleger:in
    – (Kinder-)Krankenschwester/pfleger
    – Gesundheits- und (Kinder)Krankenpfleger/in
    – Pflegefachmann/frau
  • Motivation und Interesse an der Pflege und Versorgung von Menschen mit Beatmung und/oder Trachealkanüle
  • Eine  gewissenhafte, verantwortungsvolle Arbeitsweise
  • Spaß an der Zusammenarbeit im Team
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Spezialisierte Fachpflege in der außerklinischen Intensivpflege

Maschinelle
Beatmung
Spezielle
Krankenbeobachtung
Ernährungs-
Management
Umgang mit
Invasiven Zugängen
Allgemeine
Grundpflege

Ihre Vorteile als Mitarbeitender in der außerklinischen Intensivpflege im Intensivpflegezentrum Casa Vita Residenz Denzlingen

Sie sind ausgebildete Pflegefachkraft und suchen nach einer beruflichen Alternative zu ihrem jetzigen Arbeitsplatz?
Sie sind motiviert und haben Interesse an der Pflege und Versorgung von Menschen mit Beatmung und/oder Trachealkanüle?
Sie haben eine gewissenhafte und verantwortungsvolle Arbeitsweise?
Dann sind Sie bei uns richtig. Wir sind spezialisiert auf die Versorgung von Menschen mit intensivpflegerischem Bedarf. Im Intensivpflegezentrum Casa Vita Residenz Denzlingen werden die Bewohner mit einem hohen Personalschlüssel betreut. Hierbei ist die Versorgung individuell auf das Krankheitsbild sowie die Bedürfnisse und Wünsche der Betroffenen abgestimmt. Der pflegerische Schwierigkeitsgrad ist dabei sehr individuell – er reicht von Patienten mit einer Trachealkanüle bis zu vollbeatmeten Patienten. Sie arbeiten bei uns in großen und modernen Räumlichkeiten, innovative technische Ausstattungen unterstützen Sie bei Ihrer Tätigkeit.
Kompetente Kooperationspartner im Haus oder nebenan im Ärztehaus ermöglichen eine multiprofessionelle Zusammenarbeit.
Denzlingen ist der ideale Standort, schnell von der Autobahn erreichbar, wenige Minuten Fußweg vom Bahnhof entfernt und durch ein gutes Radnetz mit dem Fahrrad von vielen Orten gut erreichbar.
Sie haben noch keine Erfahrung im Intensivbereich?
Kein Problem.
Wir machen Sie fit mit individueller Einarbeitung, Fort- und Weiterbildung in der angegliederten Switch-Akademie im Haus.

Sie sind ausgebildete Pflegefachkraft und suchen nach einer beruflichen Alternative zu ihrem jetzigen Arbeitsplatz?
Sie sind motiviert und haben Interesse an der Pflege und Versorgung von Menschen mit Beatmung und/oder Trachealkanüle?
Sie haben eine gewissenhafte und verantwortungsvolle Arbeitsweise?

Dann sind Sie bei uns richtig. Wir sind spezialisiert auf die Versorgung von Menschen mit intensivpflegerischem Bedarf in ihrer Häuslichkeit. In der 1:1 außerklinischen Intensivpflege versorgen Sie in ihrer Schicht einen Patienten. Hierbei ist die Versorgung individuell auf das Krankheitsbild sowie die Bedürfnisse und Wünsche des Betroffenen abgestimmt. Der pflegerische Schwierigkeitsgrad ist dabei sehr individuell – er reicht von Patienten mit einer Trachealkanüle bis zu vollbeatmeten Patienten.
Wir finden im gemeinsamen Gespräch die für Sie richtige Versorgung. Sie haben noch keine Erfahrung im Intensivbereich?
Kein Problem.
Wir machen Sie fit mit individueller Einarbeitung, Fort- und Weiterbildung.

außerklinische Intensivpflege

Für welche Klient:innen kommt die 1:1 außerklinische Intensivpflege in Frage?

Die außerklinische Intensivpflege ist für Menschen vorgesehen, die eine ständige Interventionsbereitschaft durch eine Pflegefachkraft zur Sicherung der Vitalfunktionen benötigen.

Spezialisierte Pflege für Erwachsene mit komplexen Krankheitsbildern in der 1:1 außerklinischen Intensivpflege

Das leisten unsere Mitarbeitenden in der außerklinischen Intensivpflege für Sie

Invasive
Beatmung
Nicht-invasive
Beatmung
Umgang mit
Husten-Assistent
Tracheostoma-
Pflege
Allgemeine
Grundpflege
Ernährungs-
Management
Umgang mit
Invasiven Zugängen
Umgang mit
Invasiven Zugängen
  • Nicht Invasive Beatmung: Beatmungssituation mit einer Maske in unterschiedlichen Versionen ebenso wie Highflow Therapie
  • Invasive Beatmung: Beatmungssituation mit einer Trachealkanüle, komplette Übernahme durch die Maschine oder mit vorhandener Eigenatmung sowie Intervallzeiten ohne Invasive Beatmung
  • Umgang mit Hustenassistent
  • Neurologische Status Überwachung: Klientenspezifische Beobachtung der Neurologischen Situation und Interpretation
  • Spezielles Monitoring: Beobachtung und Interpretation der Parameter bezogen auf: Vitalwerte, Beatmungsparameter, erweitertes Monitoring
  • Erfassung der Vitalparameter: Manuelle/Maschinelle Blutdruckmessung, Auskultation uvm.
  • Spezielle Schmerztherapie und Erfassung von Schmerz 
  • Spezielles Ernährungsmanagement auf den Klienten und die Erkrankung angepasst
  • Umgang mit den Verschiedenen Sonden
  • Trachealkanüle
  • SpDK / Transurethral
  • PEG Sonde
  • Anus Praeter
  • Subkutaner Zugang
  • Port/Intravenöse
  • Zugang
  • Grundpflege mit Therapeutischem Ansatz (Bobath uvm.)
  • Einfluss von vielen Prophylaxen in der Grundpflege

Invasive Beatmung:
Beatmungssituation mit einer Trachealkanüle, komplette Übernahme durch die Maschine oder mit vorhandener Eigenatmung sowie Intervallzeiten ohne Invasive Beatmung

Nicht-invasive Beatmung:
Beatmungssituation mit einer Maske in unterschiedlichen Versionen ebenso wie Highflow Therapie

Hustenassistent:
Der Hustenassistent wird dazu verwendet, Sekret aus den Lungen zu entfernen und so die Atmung zu erleichtern.

Tracheostomapflege:
Die Pflege eines Tracheostomas erfordert Sorgfalt und regelmäßige Aufmerksamkeit, um die Gesundheit und Sicherheit des Patienten zu gewährleisten.