Außerklinische Intensivpflege für Erwachsene

In der außerklinischen Intensivpflege werden schwerstpflegebedürftige Menschen in ihrem eigenen Zuhause betreut und – falls möglich – an ihren Arbeitsplatz begleitet. Ein Team von Pflegefachkräften ist im Schichtsystem vor Ort, um eine bestmöglich gesicherte Versorgung zu gewährleisten.

Ihre Vorteile als Mitarbeitende:r in der außerklinischen Intensivpflege

Immer mehr Pflegekräfte suchen nach beruflichen Alternativen zu einem Job in der stationären Krankenpflege. Der Wunsch nach einer Arbeitsstelle ohne Schicht- und Wochenendarbeit oder einer weniger körperlich anstrengenden Arbeit ist groß. Viele Alten- und Krankenpfleger:innen wünschen sich generell bessere Arbeitsbedingungen und eine angemessene Bezahlung für die verantwortungsvolle Arbeit am Menschen, die sie verrichten.

Viele Pflegekräfte haben sich den Beruf der Krankenschwester oder des Krankenpflegers ausgesucht, weil sie gerne mit Menschen zusammen arbeiten wollten. Unsere tägliche Arbeit mit Pflegekräften, die genau an dem Wendepunkt sind, zeigt dass eine mögliche Alternative die ambulante Intensivpflege sein kann.

Sie betreuen in der außerklinischen Intensivpflege gemeinsam mit einem kompetenten und kleinen Team eine/n Patient:in im Schichtsystem in ihrem/seinen eigenen Zuhause. Der pflegerische Schwierigkeitsgrad ist dabei sehr individuell – er reicht von voll beatmeten Patient:innen bis zu Patient:innen mit einer reinen Überwachung.

mehr erfahren

Immer mehr Pflegekräfte suchen nach beruflichen Alternativen zu einem Job in der stationären Krankenpflege. Der Wunsch nach einer Arbeitsstelle ohne Schicht- und Wochenendarbeit oder einer weniger körperlich anstrengenden Arbeit ist groß. Viele Alten- und Krankenpfleger:innen wünschen sich generell bessere Arbeitsbedingungen und eine angemessene Bezahlung für die verantwortungsvolle Arbeit am Menschen, die sie verrichten.

Viele Pflegekräfte haben sich den Beruf der Krankenschwester oder des Krankenpflegers ausgesucht, weil sie gerne mit Menschen zusammen arbeiten wollten. Unsere tägliche Arbeit mit Pflegekräften, die genau an dem Wendepunkt sind, zeigt dass eine mögliche Alternative die ambulante Intensivpflege sein kann.

Sie betreuen in der außerklinischen Intensivpflege gemeinsam mit einem kompetenten und kleinen Team eine/n Patient:in im Schichtsystem in ihrem/seinen eigenen Zuhause. Der pflegerische Schwierigkeitsgrad ist dabei sehr individuell – er reicht von voll beatmeten Patient:innen bis zu Patient:innen mit einer reinen Überwachung.

Ihre Vorteile im Bereich der ambulanten Intensivpflege

mehr erfahren

Sie haben die Zeit und die Ruhe, sich um einen Menschen zu kümmern, seine Bedürfnisse zu erfassen und am Ende Ihres Arbeitstages mit einem guten Gefühl nach Hause gehen zu können. Wir können Ihnen wohnortnah in Südbaden eine passende Versorgung in unserer Kinder- oder Erwachsenenabteilung anbieten. Und vor allem gilt bei Casa, die Mitarbeitenden stehen mit ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten im Vordergrund.

Bevor Sie den Weg aus der Pflege raus suchen, schauen Sie sich doch unsere offenen Stellenangebote an und erfahren Sie mehr über Casa als Arbeitgeber

Für welche Patienten kommt die außenklinische Intensivpflege in Frage?

Diese ist für Patient:innen vorgesehen, die eine ständige Interventionsbereitschaft durch eine Pflegefachkraft zur Sicherung der Vitalfunktionen benötigen.

Das betrifft in erster Linie Menschen mit:

Einer liegenden Trachealkanüle

Investiver / nicht-invasiver Beatmung

Oder vergleichbaren Indikationen

Häufige Krankheitsbilder sind dabei:

Muskuläre Erkrankungen

Neurologische Erkrankungen

Pulmonale Erkrankungen

Das leisten unsere Mitarbeiter

Der Pflegebedarf ist individuell zu ermitteln. Unsere Mitarbeitenden leisten in der Regel in unseren Versorgungen:

Maschinelle
Beatmung

Nicht invasive
Beatmung

Neurologische
Statusüberwachung

Spezielle
Schmerztherapie

Tracheostomapflege

Enterale- und
parenterale Ernährung

Spezielle
Behandlungspflege

Allgemeine
Grundpflege

Hilfe bei der Antragstellung und Kostenklärung

Zum großen Teil werden anfallende Kosten von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen, der Pflegekasse oder dem Sozialversicherungsträger übernommen. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung zur Kostenübernahme.

Weaning Konzepte

Unter Weaning versteht man die Entwöhnungsphase, in der ein invasiv beatmeter Mensche an das selbständige Atmen herangeführt wird. Bis zur vollen Übernahme der Atmekontrolle ist es ein langer Weg. Aber ein wichtiger Schritt für mehr Lebensqualität und Selbstbestimmung. Mit unseren individuellen Weaningkonzepten, konnten wir bereits mehrere Patienten erfolgreich von der Beatmung entwöhnen.